Berliner Verkehr im MiMa

Das ZDF mit einem kleinen Beitrag über den Verkehr in Berlin. Gut daran ist seine relative Neutralität.

Kleiner Fehler

Dennoch enthält er einen kleinen Fehler, denen man durchaus Beachtung schenken sollte:

Es ist richtig, dass in Berlin 1,5 Millionen Autos zugelassen sind, was bei mittlerweile 3,7 Millionen Einwohnern auch recht moderat ist.
Jene 1,5 Millionen Autos sind es aber, dazu genügt der Blick auf die parkenden Fahrzeuge, nicht alleine, die die Straßen der Stadt verstopfen, wenn es morgens zur Arbeit und Abends nach Hause geht.
Dazu kommen noch mehr als 275000 Einpendler, von denen selbst der ADAC annimmt, dass der Löwenanteil davon mit dem Auto angefahren kommt.
Unbekannt ist dann noch die Zahl jener, die die Stadt, weil es immer noch schneller scheint als den Berliner Ring zu nehmen, durchqueren ohne ein direktes Ziel in der Innenstadt zu haben.

Unter diesen Gruppen befinden sich dann auch natürlich jene, die, oft auch wegen des Lärms und es schlimmen Verkehrs, ins Umland gezogen sind und fortan mit im Stau stehen.

Bequemlichkeit?

Am Ende outet sich die Reporterin selber noch als Autonutzerin, weil es ja Menschen gäbe, die auf das Auto angewiesen sind.
Das Team wolle ja nicht die Kamera durch die Stadt schleppen…

Die Interview-Orte lagen dabei übrigens allesamt fußläufig in der Nähe von Tram- und S-Bahn-Stationen.
Sie waren also nicht auf das Auto angewiesen, der Dienstwagen erscheint halt bequemer.

Natürlich gibt es auch Leute, die tatsächlich auf das Auto angewiesen sind, deren Zahl ist aber eher auf den Gewerbeverkehr und Bruchteile jenes Verkehrs begrenzt, der den Stau verursacht.
Der Transport einer Stullenbox ist jedenfalls kein Grund dafür.

Rücksichtnahme

Ja. Natürlich würde es auch helfen, wenn alle mehr Rücksicht aufeinander nehmen würden. Das wäre toll.

Doch wir sehen ja schon im Interview, das hinter dem Rücken die Autos nach rechts blinken, und später sogar im Bild sichtbar, nach rechts abbiegen, wo es eigentlich verboten ist.
Dazu sind es keine Fußgängermassen oder Radfahrer-Kolonnen, die auf der Autobahn oder sonstwo den Stau verursachen. Das sind die Autos selbst!
Da wird sie zumindest von ihrem Gefühl nicht betrogen, wenn sie meint, es wären zu viele davon…

Das löst das eigentliche Problem nicht.

Quellen:

Author: Peter Wendel

"If you think you are too old to rock'n'roll then you are..." Lemmy Kilmister

Peter Wendel

"If you think you are too old to rock'n'roll then you are..." Lemmy Kilmister

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.





%d Bloggern gefällt das: