Fahrradstraße: Änderungen in der Linienstraße

Die Linienstraße in Mitte wird umgestaltet. Die Fahrradstraße soll ihren Charakter nun auch optisch klar zu erkennen geben.

Verkehrsführung

Um deutlicher zu machen, dass es sich überhaupt um eine Fahrradstraße handelt, Autofahrende haben da ja so ihre Probleme, wird die Linienstraße weitestgehend zu einer Vorfahrtsstraße umgeschildert.

Es verbleiben dann nur noch „große“ Kreuzungen im ursprünglichen Zustand (z.B. Ecke Rosenthaler Str.) aber die vielen Rechts-Vor_links-Ecken werden damit entschärft, an denen sich Autofahrenden hier oft mit dem Recht des angeblich Stärkeren durchsetzen.

Zudem wird die Straße in verschiedenen Abschnitten in jeweils andere Richtung zur Einbahnstraße und nur Radfahrende dürfen in voller Länge in beiden Richtungen fahren.
Damit soll Durchgangsverkehr durch die Linienstraße unterbunden werden und damit der Anreiz für Nicht-Anlieger dort entlang zu fahren.

Neben einem grünen Streifen in Fahrbahnmitte soll auch der Parkraum neu markiert werden, damit Radfahrende nicht zu dicht an den ruhenden Verkehr geraten und damit die berühmte Dooring-Zone vermeiden.

Quellen:

Author: Peter Wendel

"If you think you are too old to rock'n'roll then you are..." Lemmy Kilmister

Peter Wendel

"If you think you are too old to rock'n'roll then you are..." Lemmy Kilmister

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.





%d Bloggern gefällt das: