Harley Davidson: Born to be (E-)Bike

2020 soll das Jahr werden, in dem eine Harley erstmals auf den Radweg darf und ohne Führerschein bewegt werden kann.

Wandel der Hersteller

Während deutsche Autohersteller noch in ihrer Verbrenner-Blase leben und nur namhafte Zulieferer bereits erfolgreich ins Geschäft mit den Zweirädern eingestiegen sind (Bosch, Brose), ist in den USA neben General Motors nun auch Harley Davidson ab 2020 im Geschäft mit den E-Bikes präsent.

Präsentation in Mailand

Auf der EICMA 2019 Milan Motorcycle Show waren die Modelle erstmals live und wahrhaftig zu sehen, auch wenn Harley Davidson diese nur hinter Glasabsperrungen präsentierte und noch immer ein großes Geheimnis aus den genauen Spezifikationen macht.

Auf den Austellungs-Bildern von electrek.co sind aber durchaus schon ein paar Details zu erkennen:
In den Rahmen eingebaute Front und Rücklichter, Riemenantrieb und hydraulische Bremsen zeigen immerhin schon, dass hier ganz bestimmt kein Pedelec der Supermarkt-Klasse entsteht, sondern man seinem Namen auch im Rad-Geschäft alle Ehre machen will.

Es ist aber auch bislang nicht überliefert, ob die Bikes mit dem typischen Motorengeräusch ausgestattet werden… 😉

Quellen:

Author: Peter Wendel

"If you think you are too old to rock'n'roll then you are..." Lemmy Kilmister

Peter Wendel

"If you think you are too old to rock'n'roll then you are..." Lemmy Kilmister

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.





%d Bloggern gefällt das: