Berlin: Zu Hause bleiben ist am besten!

Nur noch maximal zu zweit aber Sport und Bewegung, also auch eine kleine Rad-Ausfahrt, bleiben erlaubt. Keine Ausgangssperre.

Kontakte begrenzen

Was bislang galt, gilt auch weiterhin:
Jeder unnütze Kontakt zu Menschen, die nicht dem eigenen Haushalt angehören soll unterbleiben und wir selbst müssen, wenn es keinen trifti

gen Grund gibt (irgendwen sehen wollen ist KEIN triftiger Grund), zu Hause aufhalten.

Das sollte auch durchaus leicht fallen, denn man kann ohnehin nirgends mehr bummeln gehen, oder sich in ein Café setzen.
All der unnütze Konsumzwang ist uns für eine Weile genommen und wir werden auf den „Corona-Biedermeier“ zurückgeworfen und kümmern uns um unsere Selbstversorgung und unsere Wohnung.

Was man da erst einmal an unerledigten Dingen tun kann…

Zur Arbeit und zurück

Natürlich darf auch ein jeder zur Arbeit und zurück, aber außerhalb der Arbeitszeit im Stadtgebiet umherflitzen dürfen nur Personen der ausgenommenen Personengruppen, also etwa Polizei und Feuerwehr und Teilen der öffentlichen Verwaltung.

Der Rest von uns kann gerne noch einen Abstecher in den Supermarkt machen und da nun langsam mal zu hoffen ist, dass allen Hamstern unter den Einkäufern der Lagerplatz zu Hause und/oder das Geld ausgegangen ist, bekommen auch arbeitende Menschen zum Feierabend noch Dinge für den täglichen Bedarf.

Sport ist wichtig

Sport gilt auch als wichtig und darf ausgeübt werden, aber nur noch alleine oder mit Haushaltsmitgliedern.
Spazieren gehen, Joggen und eben auch Rad fahren ist also drin.
Die Radtour nach Peking muss aber warten, die Hausrunde ist aber völlig okay.

Um in Bewegung zu bleiben sollte man ohnehin überlegen, das Rad zu verwenden, denn mit dem kann man ja auch seine Einkäufe erledigen und den Sport gleich damit verbinden.
Die frische Luft tut gut, die Bewegung stärkt das Immunsystem und man kann sich an der frischen Luft, sofern wie immer Abstand gewahrt wird, auch so gut wie nicht anstecken.

Der Aufenthalt draußen im Tageslicht ist derzeit sogar auch immer wieder wichtig um die Produktion von Vitamin D nach dem langen, dunklen Winter zu fördern. aber nur alleine oder mit Haushaltsmitgliedern!

Tiere sind erlaubt

Der Hund und das Minischwein darf natürlich auch ausgeführt werden, dass ist auch nicht verboten.

Im Grunde bedeutet die Verschärfung also im wesentlichen eine Mengenbegrenzung auf 2 Menschen, alle notwendigen Unternehmungen sind weiterhin möglich.

Wir werden das schaffen!

Wir alle werden das also auch schaffen und lernen unsere Stadt dabei auch einmal von der eher ruhigen Seite kennen und beschränken hoffentlich auch einmal unseren Konsumwahn und bestellen nicht alles mögliche online, um damit den Paketboten am Ende auch noch zu gefährden… nicht wahr?

Quellen:

Author: Peter Wendel

"If you think you are too old to rock'n'roll then you are..." Lemmy Kilmister

Peter Wendel

"If you think you are too old to rock'n'roll then you are..." Lemmy Kilmister

One thought on “Berlin: Zu Hause bleiben ist am besten!

Kommentare sind geschlossen.





%d Bloggern gefällt das: