Ossietzkystraße: Werden aus einer gleich 20 Fahrradstraßen?

Corona hin oder her, im April wird die Ossietzkystraße in Pankow zu Fahrradstraße umgebaut. Basta. Und es wird nur die erste sein…

Raus mit dem Schleichwegeverkehr!

Endlich Ende mit dem Schleichwegeverkehr in der Alt-Pankower Ossietzkystraße!

Nach vielen Protesten, Irrungen und Wirrungen in den vergangenen 7 Jahren wird das Projekt nun endlich umgesetzt und damit nun hoffentlich endlich der Durchgangsverkehr zurück in seinen Stau auf den Hauptstraße zu drängen.

Schon lange passieren die Ossietzkystraße gefühlt deutlich mehr Fahrräder als Autos.

Zugabe!

Doch das soll nur der Anfang sein:
In diesem Jahr also die Ossietzkystraße und die Stargarder Straße im Prenzlauer Berg, 2021 dann die Duncker-, Senefelder-, Gelim und Kollwitzstraße sowie die Bizetstraße in Weißensee.
13 weitere Abschnitte stehen zur Prüfung an und könnten bis 2023 umgesetzt werden.

Dazu sollen Kiezblocks erprobt werden, die mit modalen Filtern und Diagonalsperren ebenfalls den Durchgangsverkehr unmöglich machen, erprobt werden.

Zwei oder drei Kieze werden zunächst geprüft und in der Praxis getestet werden.
Am Ende könnten es bis zu 18 Kiezblocks werden, die engagierte Bürger mit den Initiativen ChangingCities und dem Netzwerk Fahrradfreundliches Pankow bereits untersucht haben, und somit für das Bezirksamt schon wichtige Vorarbeiten erbracht haben.

Da kann man nur noch die Daumen drücken, während ich bereits jetzt bemerke, wie sich vielen Autofahrenden die Nackenhaare sträuben, wenn sie bemerken, das die Verkehrswende ernst gemeint ist.

Quellen:

Author: Peter Wendel

"If you think you are too old to rock'n'roll then you are..." Lemmy Kilmister

Peter Wendel

"If you think you are too old to rock'n'roll then you are..." Lemmy Kilmister

One thought on “Ossietzkystraße: Werden aus einer gleich 20 Fahrradstraßen?

Kommentare sind geschlossen.





%d Bloggern gefällt das: